Film: Ein Wildes Herz im Kino

Ergreift die Gelegenheit und packt ein wen ihr könnt! Wir laden Euch ein, am 28. Mai 2018 um 20:15 Uhr mit uns gemeinsam der Stadt die nötige Prise Nostalgie einzuflößen um ihr “ Wildes Herz“ neu zu entdecken und zu gestalten. Denn was bringt die schöne lokale Initiativkraft ohne präzises Scheitern, Meutern, Schämen und Rocken?

Mit „Monchi“ als Frontmann der Band Feine Sahne Fischfilet und einer ganzen zurückgelassenen Generation aus Mecklenburg-Vorpommern erscheint eine Persona auf der Leinwand, die ihresgleichen kaum finden wird. Zwei Jahre begleitet Charly Hübner die Band und hält fest was einen wirklich feinen Kerl ausmacht.

„Wir lassen keine Leude verrecken – Punkt.“ Ein Mann, eine Aussage. Wir wollen uns eine Scheibe davon abschneiden – genug ist dran an Mann und Band.

Hebewerk & Movie Magic Eberswalde & Wandelbar & DoCo

Facebook: https://www.facebook.com/events/415995015494057/

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Saatgut- & Pflanzentausch am Tag der Sortenvielfalt 2018

Am Sonntag den 13. Mai ist wieder Tag der Sortenvielfalt und wir (Transition Thrive, ALNUS und wandelBar) sind dabei – ihr auch? Um 10 geht’s los, ihr könnt wieder Pflanzen und Saatgut bei uns tauschen, etwas über eure Möglichkeiten erfahren, Klimaschutz im Alltag zu betreiben, oder euch zum Thema Insekten schlau machen. Wir freuen uns schon!

Tag der Sortenvielfalt

Veröffentlicht unter Gärtnern, Landwirtschaft, Regionale Produkte, wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Sattelfest-Video: Lastenräder zum ausprobieren in Eberswalde

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Workshopreihe Werkzeuge des Wandels

Workshopreihe für Interessierte und Engagierte

Klarer miteinander kommunizieren, Kraft tanken, Diskussionen entwirren oder Projekte realistisch zu planen, können Werkzeuge sein, um unser Engagement für den Wandel zu stärken. Für uns, als „Werkzeuge des Wandels–Team“, geht es um einen lebensbejahenden Wandel unseres Umfeldes. Dieses Ziel haben wir mit vielen Eberswalder Vereinen, Initiativen, Aktiven und Interessierten gemeinsam.

Jeder Workshop der vierteiligen Reihe beginnt mit einem theoretischen Input zum Thema und geht über in die gemeinsame Bearbeitung eines praxisnahen Beispiels oder einer realen „Knacknuss“ einer oder eines Teilnehmenden. Jeder Workshop wird etwa 3 Stunden dauern.

Zeit: 18:00 – 21:30
Ort: Puschkinstr 15 Eberswalde – in der Thinkfarm Eberswalde
Kosten: Auf Spendenbasis
Anmeldung: Komm einfach vorbei.
Kontakt: wdw@hebewerk-eberswalde.de

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

„Jetzt wird‘s bunt!“ – Wiederbelebung des Gemeinschaftsgartens Brandenburgisches Viertel

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Freiwilligentags 2018 statt / Anmeldung erforderlich

„Jetzt wird‘s bunt!“ So lautet das Motto der Aktion vom ALNUS e.V. und dem Klimaschutzprojekt „Transition Thrive“ im Rahmen des diesjährigen „Freiwilligentags“. Pünktlich zum Frühlingsbeginn sind Interessierte eingeladen, gemeinsam kleine Bastel-, Handwerks-, Denk-, Saat- und Pflanzaktionen zu unternehmen. Das Ziel dabei ist es, den Garten zu öffnen, wiederzubeleben und längerfristig für EberswalderInnen nutzbar zu machen – ganz im Sinne einer „Essbaren Stadt“ Eberswalde. An Verpflegung ist gedacht, Kinder sind herzlich willkommen. Anmeldungen erfolgen über die Seite der Freiwilligenagentur (www.freiwillig-in-eberswalde.de).

Samstag, 28. April 2018
10:00 – 16:00 Uhr
Gemeinschaftsgarten Brandenburgisches Viertel
(Ecke Beeskower Straße / Schorfheidestraße)
Anmeldung unter www.freiwillig-in-eberswalde.de

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

„Sattelfest“ – Ein Familiennachmittag zum Thema Lastenräder und Radfahren in Eberswalde


Lastenräder sehen nicht nur lustig aus – sie sind auch unheimlich praktisch. Das hat die Gemüsetransportaktion des Klimaschutzprojekts „Transition Thrive“ und der Projektwerkstatt „Commons“ der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNEE) im Januar gezeigt, als mithilfe von Lastenrädern viele große Kisten Gemüse für den „Machbarschaftstag“ durch die Stadt transportiert werden konnten – ganz ohne Auto.

Ziel des Projekts „Transition Thrive“ ist es nun, das Lastenrad als Transportmittel in der Stadt bekannter zu machen: Schließlich sollten möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, es nutzen und, zumindest bei kleineren Transporten, auf ein Auto verzichten zu können. Was sich alles mit Lastenrädern transportieren lässt, wie es sich anfühlt, eines zu fahren und welche Möglichkeiten es in Eberswalde gibt, solche Räder auszuleihen oder gar selbst zu bauen – das können Interessierte am Samstag, 7. April 2018 erfahren. Von 12:00 bis 15:00 Uhr veranstaltet „Transition Thrive“ das „Sattelfest“ mit einem bunten Programm: Auf dem Marktplatz und im Park am Weidendamm können Lastenräder ausprobiert und im Parcours gefahren werden, verschiedene Initiativen zum Thema Radfahren in Eberswalde stellen sich vor und auch einige weitere „exotische“ Fahrradmodelle werden präsentiert. Hungrige können sich zwischendurch am Foodbike der Quiche- und Tartebäckerei „Kobamugasmus“ stärken. Ob Kinder, Familien, Jugendliche, Alleinstehende, Senioren oder Studierende – alle sind herzlich willkommen!

Samstag, 7. April 2018
12:00 – 15:00 Uhr
Marktplatz Eberswalde / Park am Weidendamm

Veröffentlicht unter Energiewende, Initiativen, Kultur, Mobilität, Mobilität & Verkehr, Transition | Hinterlasse einen Kommentar

Solidarische Landwirtschaft in Eberswalde – öffentlicher Info-Abend

Die Supermarktkartoffeln kommen aus Ägypten, die Mohrrüben aus Israel. Geht das nicht auch anders? Es geht! Wer sich schon immer mal gefragt hat, welche Möglichkeiten es in Eberswalde gibt, sich mit regional und ökologisch erzeugten Lebensmitteln zu versorgen, ist am 29. März 2018 ab 17:30 Uhr herzlich ins Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio zur Veranstaltung „Solidarische Landwirtschaft in Eberswalde“ eingeladen. Bei dem öffentlichen Info-Abend geht es um die Frage, welche regionalen Versorgungsstrukturen in dieser Stadt bereits vorhanden sind und welche Möglichkeiten es gibt, daran teilzuhaben – beispielsweise mithilfe des Prinzips der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi).

Zu diesem Thema werden Kurzfilme mit Beispielen Solidarischer Landwirtschaft in Brandenburg gezeigt, im Anschluss wird es eine Podiumsdiskussion mit AkteurInnen regionaler Lebensmittelversorgung in und um Eberswalde geben. Zu Gast sind u.a. der Demeter-Hof „Gemeinsam Gut Leben“ aus Luisenfelde, der Regionalladen „Krumme Gurke“ sowie Vertreter des Projekts „Brandenburg im Wandel“. Nach der Diskussion wird es Raum für Fragen und Austausch geben. Veranstaltet wird der Abend vom Klimaschutzprojekt „Transition Thrive – Wachstumsschub für Klimaschutz von unten“ des Eberswalder Hebewerk e.V.

Donnerstag, 29. März 2018
ab 17:30 Uhr
Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio (Saal)

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

FAMILIEN-MOBILITÄT PER FAHRRAD – Montag, 19. März 2018

Aspekte + Erfahrung, Wissen + FAQ
zu Anhänger, Kinderstz und Lastenrad

Mit dem ersten Kind ein Auto. Mit dem zweiten der Kombi? Muss nicht sein.
Das Fahrrad ermöglicht eine familienfreundliche Mobilität, die unsere Stadt
und unseren Alltag lebenswerter machen. Der Vortrag zeigt, für wen welche
Lösungen passen.

Montag, 19. März 2018 – 18:30-20:00 Uhr
Eintritt kostenlos, Spenden willkommen

Referentin: Karen Rike Greiderer
ZAF – Zentrum für Achtsamkeit und Familien
Schillerstraße 15, 16225 Eberswalde

Tel: 03334 2717807, mail@achtsamkeit-und-familie.de

Flyer zum Runterladen (pdf)

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Für wandelBare – Workshop Gewaltfreie Kommunikation am 3.2.2018

Die Giraffe symbolisiert die Gewaltfreie Kommunikation. Der lange Hals steht für Weitsicht, ihr großes Herz für Mitgefühl. Von CodyR – https://www.flickr.com/photos/codyr/376198013/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2834920

Konflikte sind das Salz in der Kommunikationssuppe und bieten eine tolle Chance zum Wachstum!
Im Workshop erfahren wir etwas über die Haltung der gewaltfreien Kommunikation und über ihre Sicht auf das, was uns alle verbindet: unsere Gefühle und Bedürfnisse, die unserem Handeln zugrunde liegen.
Neben theoretischem Input gibt es auch praktische Übungen, so dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Geleitet wird der Workshop von der zur Mediatorin ausgebildeten Tilla Timm.

Der Workshop richtet sich vor allem an die Mitstreiter von wandelBar, aber auch an andere an diesem Thema Interessierte.

Auf Spendenbasis- bitte für den Workshop anmelden.

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Mit neuer Energie in der Nachbarschaft – 1. EnergieForum in Eberswalde

1. EnergieForum in Eberswalde

Die Frage, wie „von unten“ – also aus der Gesellschaft heraus – die Energiewende gelingen kann, schwelt auch in Eberswalde und ist eine der zentralen Fragen von wandelBar. Obwohl jede*r einzelne schon jetzt etwas tun kann, um die Energie- und damit auch die Klimapolitik vor Ort zu gestalten (z.B. Energie sparen- nicht benötigtes Licht ausschalten, das Auto mal stehen lassen oder mit anderen teilen, oder gar selbst zum eigenen Energieversorger zu werden, indem die Energie aus dem Photovoltaik- Modul ins heimische Netz eingespeist wird), bedarf es doch auch institutioneller und von den politisch Verantwortlichen getragener Bemühungen, um die Energiewende zu gestalten.

Ist das neu geschaffene EnergieForum, das am 16.01.2018 zum ersten Mal stattfand, ein geeignetes Mittel, um als Bürger in den Dialog mit der Verwaltung und Politik zu kommen? wandelBar war vor Ort, um das herauszufinden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energiewende, wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar

Machbarschaftstag

Liebe Engagierte in Eberswalde und die, die es werden wollen,

2017 war Bewegung in Eberswalde zu spüren: Viele neue Ideen, Projekte und Kontakte sind entstanden, die eine bunte und nachhaltige Entwicklung dieser Stadt „von unten“ vorangetrieben haben. Nach einem hoffentlich erholsamen Jahreswechsel ist Zeit für neue Taten: Am Samstag, den 13. Januar 2018, organisieren wir – das sind das „Transition Thrive“- Klimaschutzprojekt von hebewerk e.V. und wandelBar, die Projektwerkstatt „Commons“ der Hochschule für nachhaltige Entwicklung und das Ökosoziale Netzwerk Eberswalde – einen Machbarschaftstag. Die Leitfrage dieses interaktiven Mitmachtages lautet:
„Was wollen wir in Eberswalde gemeinsam bewegen?“
Ziel ist das Sammeln, Bündeln und Weiterentwickeln des bisherigen Engagements der Initiativen, Gruppen und Menschen in Eberswalde, die sich für eine gemeinschaftliche und vielfältige Entwicklung dieser Stadt einsetzen. In einer interaktiven Ideenwerkstatt soll zunächst anhand einzelner moderierter Thementische Zeit und Raum für Diskussion, Austausch, Fragen und ein gegenseitiges Kennenlernen sein.

Die Tische werden sich folgenden Themen widmen:
• Arbeit finden in und um Eberswalde
• Sozialgerechter Wohnraum und gemeinnützige Gebäudenutzung
• Regionale Lebensmittel: Solidarische Landwirtschaft, ökologisch und fair produzierte Nahrung, regionale Kreisläufe
• Stadtgärtnern: „Essbare Stadt“ Eberswalde, Gärten und Grünflächen gemeinsam nutzen und gestalten
• Kommunikation und Mitbestimmung: Welche gemeinsamen Plattformen und Veranstaltungen wollen wir nutzen und aufbauen?
• Natur in und um Eberswalde: die zukünftige Gestaltung des Finowkanals, Umwelt- und Naturschutz im Barnim, regionale Umweltbildungsangebote
• Klimafreundliche Mobilität: Radverkehr in der Stadt, Nutzung von Lastenrädern, gemeinschaftliche Autonutzung

Es gibt außerdem die Möglichkeit, am Tag vor Ort bei Bedarf weitere Themen einzubringen.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit Kochen und Musik geht es in einem zweiten Teil um das Thema Commons: Frei nach dem Motto „Jemeinjut? Find ick ooch jut“ wird es verschiedene Beiträge zum Thema Gemeinnützigkeit, Gemeinschaftlichkeit und Gemeingüter in Eberswalde geben. Zu Gast sein werden u.a. Friederike Habermann (Wirtschaftswissenschaftlerin) und der Karl/a/hof als Beispiel für nicht-kommerzielle Landwirtschaft.

Mit einer rückblickenden Tagesschau wollen wir den Tag im Studentenclub gemeinsam
ausklingen lassen und gemeinsam feiern.
___________________________________________________________________________
Zusammengefasst:

was?
Machbarschaftstag – Was wollen wir in Eberswalde gemeinsam bewegen?

wann?
Samstag, 13. Januar 2018, ab 10:00 Uhr

10:00 Uhr
Einführung in den Tag: Die „Commons“-Brille aufsetzen

10:30 Uhr – 13:30 Uhr
Interaktive Ideenwerkstatt, Teil I: Ideen- und Planungsphase

13:30 Uhr – 15:00 Uhr
Gemeinsames Kochen und Mittagessen mit Musik / Schnippeldisko

15:00 Uhr – 16:30 Uhr
Interaktive Ideenwerkstatt, Teil II: Zusammentragen der Ideen

16:30 Uhr – 16:55 Uhr
Pause und Versammlung zum Vortrag

17:00 Uhr – 21:00 Uhr „Jemeinjut? Find ick ooch jut“ – Beiträge zum Thema Commons:
17:00 Uhr – 18:00 Uhr
Vortrag von Frederike Habermann (Autorin, Aktivistin und freie Akademikerin, Volkswirtin, Historikerin und Dr. phil. in politischer Wissenschaft) „UmCARE zum Miteinander –Commons-Logik statt Profit-Logik“
18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Vorstellung von nicht-kommerziellen und selbstverwalteten Projekten (Karla*hof, Schöpfwerk, MOVE Utopia Festival) mit anschließender Diskussion

ab 21:30 Uhr
Offene Bühne im Studentenclub (Schicklerstraße 1) mit Improtheater-Auftakt und Alternativer Tagesschau, danach Party
Seid dabei, seid kreativ und werdet, wenn ihr wollt, MitgestalterInnen für den Abend!

wo?
BBZ Amadeu-Antonio-Haus / Saal und Café (Puschkinstraße 13)
(ab 21 Uhr Studentenclub, Schicklerstraße 1)

für wen?
alle sind eingeladen mitzumachen!

(bei Anmeldung ist Kinderbetreuung möglich, hierfür wendet euch an
transitionthrive@hebewerk-eberswalde.de)

von wem?

Veröffentlicht unter Transition | Hinterlasse einen Kommentar

“Nicht besser, sondern gut” – Werkzeuge des Wandels

Workshop vom 16.-19.11. – Programm und Anmeldung

“Wir wollen nicht besser leben, wir wollen gut Leben” – Weltsozialforum 2009

Sich zu engagieren in verschiedenen Initiativen, oder Bewegungen bedeutet immer Kraft für eine Sache aufzubringen. Manchmal ist es, dass diese Kraft im Ergebnis zu versickern scheint und uns unsere freiwillige Arbeit mehr frustriert als motiviert.

Da warten endlosen To-Do-Listen auf uns, die immer neu gefüllt werden und nie zu einem Abschluss zu kommen scheinen. Und immer bleibt ein gewisses Schuldgefühl, dies und das nicht auch noch geschafft zu haben. Ein erfolgreicher Tag ist, wenn man besonders viel hineingedrückt hat, die Zeit besonders effektiv genutzt hat. Und doch, obwohl es im Einsatz für etwas ist, von dem wir überzeugt sind (Naturschutz, Politik, Nachhaltigkeit), ist es oft „zu viel des Guten“ und es ist, als würde mit der Zeit die Energie und Leidenschaft langsam versickern.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter wandelBar | Hinterlasse einen Kommentar