1. Platz beim Barnimer Umweltpreis

Am 14. September ging der erste Platz des Barnimer Umweltpreises an die „Initiativgruppe Gemeinschaftsgarten“. Die Gruppe hatte, aufbauend auf der Masterarbeit von Kati Partzsch, einen solchen erfolgreich im Brandenburgischen Viertel in Eberswalde etabliert. Begonnen wurde mit der Planung anfang des vierten Quartals 2011.

Die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 300 Euro ging an die Initiativgruppe des Gemeinschaftsgartens und wurde an die beiden Anwohnerinnen übergeben, welche nun mehr den Garten in Eigenregie übernommen haben. Diese Entwicklung ist vor allem für das Brandenburgische Viertel in Eberswalde sehr bemerkenswert. Das Phänomen der Gemeinschaftsgärten gibt es in Deutschland noch überwiegend mit geförderten Stellen, ohne die (vielleicht?) nichts läuft! Nach dem die Inititativgruppe nun weit verstreut ist und die gemeinsamen Treffen zum planen, organisieren, gärtnern und gemeinsam Essen abnehmen, ist es erstaunlich dass das Projekt von der Anwohnerschaft getragen wird. Dies zeigt, dass auch mit wenigen monetären und materiellen Ressourcen eine grüne Oase durch viel ehrenamtliches Engagement aufblühen und gedeihen kann. Der Lohn ist viel mehr, neben der reichen und vielfältigen Ernte, ein Treffpunkt für Jung und Alt. Hier werden Erfahrungen ausgetauscht, viel gelacht und den Kindern die Natur wieder näher gebracht.

Nach Meinung der Initiativgruppe hat sich das Projekt, trotz einiger Höhen und Tiefen vor allem in der Initialphase, viel besser entwickelt als gedacht. Die Gruppe ist erfreut über die Entwicklung und bedankt sich ganz herzlich beim Bündnis 90/Die Grünen für die Auszeichnung.

Auszeichnung Umweltpreis (Artikel MOZ):
http://moz.de/heimat/lokalredaktionen/eberswalde/artikel4/dg/0/1/1037753/

Resümee nach einem halben Jahr Gemeinschaftsgarten (Artikel MOZ):
http://moz.de/heimat/lokalredaktionen/eberswalde/artikel4/dg/0/1/1037735/

Dieser Beitrag wurde unter Gärtnern, Gemeinschaftsgarten, Permakultur im Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × eins =