Mobilität – Klimanauten

Wann:
14. März 2019 um 17:00
2019-03-14T17:00:00+01:00
2019-03-14T17:15:00+01:00
Wo:
Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio / Café
Puschkinstraße 13
16225 Eberswalde
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Anja Neumann & Ulrike Amrehn / Klimaschutzprojekt "Transition Thrive"
03334 / 38 77 922

Raser*in oder Schnecke – wie bewegst du dich?

Früher kannte der Mensch fast nur eine Art der Fortbewegung: zu Fuß! Dann kamen Pferde, Esel und Co. ins Spiel, später die Kutschen und schließlich die Eisenbahn, mit der plötzlich auch weit entlegene Orte in kürzerer Zeit erreicht werden konnten. Das Fahrrad und das Automobil wurden um die Jahrhundertwende zu den ersten Wahrzeichen des Individualverkehrs. Kaum zu fassen:
25 km/h waren damals noch alles andere als Schneckentempo!

In der heutigen globalisierten Welt sind weitreichende Mobilität und Hypergeschwindigkeit dagegen mittlerweile die Voraussetzung für unser alltägliches Leben: Wir pendeln mit dem Auto zur Arbeit, Dienstreisen werden mit dem Kurzstreckenflieger erledigt, in den Urlaub reisen wir selbstverständlich per Flugzeug oder Zug (wenn wir uns die Zeit dafür nehmen). Von Lieferdiensten ganz zu schweigen: Ein Großteil unserer Lebensmittel und bestellten Pakete legt weite Strecken per Flieger oder LKW zurück und wechselt oft innerhalb eines Tages den Kontinent – ohne dass wir uns das immer bewusst machen.

Die Vielzahl an Medienberichten über Dieselskandal, Feinstaubbelastung oder den hohen CO²-Ausstoß von Flugreisen und Benzinmotoren lassen uns jedoch langsam umdenken: Auf den Straßen und Wegen muss sich etwas ändern – und auch wir als private Menschen sind in der Verantwortung, unser alltägliches Mobilitätsverhalten zu hinterfragen.

Muss der Wocheneinkauf wirklich immer mit dem Auto erledigt werden? Wo kriege ich Strom her, wenn ich mir ein E-Auto anschaffen will? Welche Bedeutung hat mein Anspruch, jedes Jahr ins Ausland zu fliegen? Und muss immer alles schnell und sofort gehen? Die notwendigen Veränderungen – kürzere Wege, klimafreundlichere Gefährte, Entschleunigung – betreffen die gesamte Gesellschaft, und die Wege dafür müssten erst (wieder?) geebnet werden.

Das Gute ist: Veränderung passiert bereits überall. Auch in Eberswalde und im Landkreis Barnim! Darüber und über die Schwierigkeiten und Lösungen möchten wir mit euch gemeinsam diskutieren:

Um 17 Uhr wie immer interkulturell in verschiedenen Sprachen im Sprachcafe der Bürgerstiftung!
Und zur Abendgesellschaft um 19 Uhr haben wir wie immer auch diesmal besondere Gäste dabei:

Frank Haney / BARshare-Projekt der Kreiswerke Barnim (E-Carsharing und Lastenräder)
Fabian Wulf / AG Rad Eberswalde

Alle sind herzlich eingeladen, zu einer oder beiden Veranstaltungen zu kommen. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Kommt einfach vorbei, gern auch spontan! Bringt Freunde, Bekannte oder Nachbarn mit. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei Anja und Ulrike:
, 03334 / 38 77 922

Klimanauten –
Klimaschutz Hand in Hand“
Thema:
Mobilität

Donnerstag, 14. März 2019
17:00 Uhr:
gesondertes Sprachcafe der Bürgerstiftung Barnim-Uckermark
19:00 Uhr: „Klimanauten“ / Abendgesellschaft

Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio,
Caf
é 1. OG
Puschkinstraße 13
16225 Eberswalde

Mehr Infos siehe:
http://www.boell-brandenburg.de/de/klimanauten

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =