Bhutan will erstes Bio- Land der Welt werden

Mit seinen etwa 700.000 Einwohnern ist das Land Bhutan etwa so groß wie die Schweiz und liegt eingeklemmt zwischen den Himalaya-Bergen.

Buthan war viele Jahre völlig isoliert. Doch in de letzten Jahren öffnete es sich schnell und holte mächtig auf. Die Bevölkerung wächst rasch und verstädtert in rasantem Tempo. Besonders bemerkenswert ist, dass das Glück der Bewohner via Bruttoglücksprodukt gemessen wird und dieser Index über dem Wirtschaftswachstum steht.

Viele Stimmen aus den Industrienationen würden dieses Land sicher als rückständig bezeichnen. Doch es sieht eher so aus, als würden sie trotz des schnellen Wachstums nicht den Fehler der Industrienationen begehen, den eigenen Boden für die nachfolgenden Generationen unbrauchbar zu machen…

zum ganzen Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Gärtnern, Landwirtschaft, Nachhaltiger Konsum, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bhutan will erstes Bio- Land der Welt werden

  1. Julia sagt:

    wir waren alle mal bio.
    und so lange der weiße Mann nicht daher kommt und versucht, eine Sache zu vermarkten, kann das auch so bleiben.
    ich wünsche dem Volk Standhaftigkeit, dem eigenen traditionellen Weg zu folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + siebzehn =