wandelBar Kino: Bis zum letzten Tropfen – Vom Ende des Öls

Wie empfehlen den NDR-Dokumentarfilm „Bis zum letzten Tropfen – vom Ende des Öls“ um 20:00.

Quelle: http://www.freeeye.tv/ „Bis zum letzten Tropfen“ warnt eindringlich vor einer großen Ölkrise, die alles Bisherige in den Schatten stellen könnte. Denn die begehrteste Ressource der Welt wird immer knapper. In vielen Ländern geht das Öl bereits zur Neige. Sogar Staaten wie Russland haben ihren Förder-Höhepunkt, den sogenannten „peak oil“, längst überschritten. Während die Nachfrage steigt, zieht das Angebot nicht mit. Es drohen Engpässe, die wir alle zu spüren bekommen. Denn wir hängen am Öl wie Junkies an der Nadel.

Fast drei Jahre arbeiteten Webermann und Sdun an ihrem Film. Die Dreharbeiten führten sie über Norddeutschland nach Paris, New York und auf die entlegensten Ölfelder in Saudi-Arabien.


Hier vorab der Trailer:

Weitere Informationen zum Film:
http://www.freeeye.tv/videoblog/tag/bis-zum-letzten-tropfen/

Dieser Beitrag wurde unter Energiewende, Filme abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu wandelBar Kino: Bis zum letzten Tropfen – Vom Ende des Öls

  1. Magnus Knigge sagt:

    Hallo,

    ich habe leider den Film gestern verpasst. Ehrlichgesagt hatte ich angenommen, dass die, die sich auf Eure Liste bei der 1. Filmvorführung (Transition 1.0) eingetragen haben, regelmäßig Infos kriegen, wann Filme laufen und mehr.
    Ich werd mich bemühen, regelmäßig auf die homepage zu schauen aber ich denke, dass es hilft, Leute ran zu kriegen, wenn man die Info zu Ihnen bringt und nicht nur auf der homepage postet.

    Lieben Gruß

    Magnus

    – Ich werde die Welt verändern… mindestens meinen Garten! 🙂 –

    • ifrost sagt:

      Hi Magnus!
      danke für Dein Feedback: Ja, wir werden versuchen regelmäßiger unseren
      Newsletter zu nutzen – freuen uns, dass wir zumindest diese Webseite
      aufgebaut und sie einigermaßen aktuell halten können…
      Der nächste Nesletter und auch eine Interessentenveranstaltung ist auch schon geplant,
      so dass nicht jeder nur seinen eigenen Garten alleine ändern muss!
      viele Grüße,
      Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − dreizehn =